Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, sowohl bestehende Einrichtungen und kleine Vereine, als auch engagierte Privatpersonen, ideell und finanziell zu unterstützen. Wir bringen Menschen zusammen, die das Ziel verbindet einen verantwortungsvollen Umgang mit Tieren durchzusetzen.

Für die Zukunft haben wir geplant, einen weiteren Schwerpunkt auf die Themen Hundeerziehung bzw.Probleme in der Tierhaltung allgemein zu legen. Da in letzter Zeit immer häufiger Hilferufe kommen, werden wir uns in diesem Themenbereich weiterbilden und Lehrgänge besuchen- das Ziel ist, den Tierbesitzern hilfreich zur Seite zu stehen, damit problematische Tiere erst gar nicht abgegeben werden müssen.

Frau Schneider ist als Tierpsychologe und Tierhaltungsberater ausgebildet und kann Ihnen in allgemeinen Fragen helfen.                                                  Seit Bestehen unseres Vereins haben wir einen Notfonds. Aus diesem werden Operationskosten bezuschusst bzw. Kastrationen anteilig bezahlt. Nach genauer Prüfung wird durch den Vorstand in dringenden Notfällen ein Zuschuss bewilligt, wenn der Tierhalter sich in einer finanziellen Notsituation befindet. Dadurch haben wir in den vergangenen Jahren zahlreichen Tieren buchstäblich das Leben retten können. Wir verstehen natürlich, dass eine Tierarztpraxis ein wirtschaftliches Unternehmen ist. Aber wir würden uns wirklich sehr wünschen, dass mehr Tierärzte zu Ratenzahlungsplänen bereit wären- die Tierbesitzer würden dadurch nicht erst in allerletzter Sekunde zum Tierarzt gehen und den kranken Tieren würde dadurch viel Leid erspart bleiben.